Corona „Paddeln in der Pandemie“

* Es ist wieder möglich Kanu zu fahren *
Was ist zu beachten, welche Regeln gelten aktuell?


Update 18.05.2021 7-Tage-Inzidenz unter 100 LKR Bad Kissingen!

Der Verleih von Sportgeräten (wie Kanus) ist laut Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege im Rahmen des Click & Meet derzeit möglich.

Der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Kunden muss eingehalten werden, Kunden und ihre Begleitpersonen müssen FFP2-Masken tragen. Es muss ein schriftliches Schutz- und Hygienekonzept vorliegen, das Konzept muss unter anderem Maßnahmen enthalten, mit dem eine Ansammlung von Kunden vermieden wird. Dies kann beispielsweise durch die Vergabe von Abholterminen erreicht werden.

Die Sportausübung ist kontaktfrei unter Beachtung der Kontaktbeschränkung (Treffen mit einem weiteren Hausstand (max. 5 Personen, ausgenommen Kinder unter 14 Jahren) erlaubt) derzeit zulässig.

Mehrtagestouren sind ab dem 21.05.2021 wieder möglich, wenn sich der 7-Tage Inzidenzwert unter 50 befindet und ein negativer Schnelltest vorliegt


Uferblick Hygienekonzept

Unser Hygienekonzept zur Durchführung von Kanutouren in den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön Grabfeld und Main-Spessart unter Beachtung der Kontaktbeschränkungen und zur Vermeidung von Infektionen mit dem Covid-19 Virus. Grundlage sind die aktuellen Regelungen vom Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration

Einschätzung des Risikopotentials

Unsere Kanutouren finden in der Natur im öffentlichen Raum auf der Fränkischen Saale statt. Dort gibt es genügend Platz, um Paddeltouren mit ausreichend Abstand zu uns und anderen Paddlern durchzuführen und das Hygienekonzept umzusetzen. Beim Kanufahren selbst kommt es zu keinen unmittelbaren Kontakten. Beim Kajak fahren ist eine Einhaltung der notwendigen Abstandsregeln grundsätzlich gegeben. Auch in den Kanadier Booten kann der Abstand durch 2er- und 3er-Belegung durchgehend eingehalten werden. Während der Einweisung inklusive Materialausgabe am Fluss kann der Sicherheitsabstand ebenfalls eingehalten werden. Unsere Mitarbeiter führen freiwillig wöchentlich Schnelltests durch.

Allgemeine Durchführung

Um Ansammlungen von Kunden am Übergabeort zu vermeiden werden wir die Kanuübergabe zeitlich abstimmen.

Bitte folgen Sie den Anweisungen unserer Mitarbeiter zur Koordination der Kanuübergabe vor Ort.

Kann eine Tour aufgrund der aktuellen Corona Beschränkungen nicht stattfinden, steht es den Kunden frei, den Termin auf ein anderes Datum zu verschieben oder die Tour ganz zu stornieren.

Im Falle einer Stornierung erstatten wir den vollen Tourpreis.

Teil-Erstattungen, wenn beispielweise einzelne Teilnehmer nachweislich in Quarantäne sind, erfolgen nicht.

Hygieneregelungen

Trotz eines geringen Infektionsrisikos sind die folgenden Regeln im Rahmen unseres Hygienekonzepts zu beachten und umzusetzen:


1. Bitte beachtet, dass Sie sich und alle Mitpaddler vor der Tour per Mail anmelden müssen.

Die Bezahlung erfolgt kontaktlos online vor Antritt der Tour.

2. Im Kanuverleih gelten dieselben Regeln zu ggf. beschränkten Personenzahlen wie auch sonst in der Öffentlichkeit.

3. Bitte informieren Sie sich vor der Tour über die Befahrungsregeln, Naturschutz und leitet sie an alle Mitpaddler weiter. Bei der Kanuübergabe werden Sie dann kurz ausgestattet und dann „Leinen los“ !

Selbstverständlich ist noch ein Mitarbeiter vor Ort für eventuelle Rückfragen.

4. Während der Kanufahrt muss keine Maske getragen werden.

5. Es ist darauf zu achten, den Mindestabstand von 1,5 m bei allen Aktionen stets einzuhalten, insbesondere bei der Be- und Entladung von Bootstransporten, bei der Materialausgabe und beim Ein- und Ausstieg in Boote.

6. Um die Übertragung zu minimieren werden die benutzten Kanus und Ausrüstungsgegenstände durch unsere Kunden nach der Benutzung mittels Wischdesinfektion sorgfältig gereinigt und desinfiziert. Desinfektionsmittel stellen wir zur Verfügung

7. Das Betreten des Büros, sowie der sanitären Anlagen ist zur Zeit nicht gestattet.

8. Bitte die persönlichen Hygieneregeln einhalten, indem Sie eigenes oder bereitgestelltes Desinfektionsmittel für die Hände benutzt, die Husten- und Niesetikette einhaltet etc.

9. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Personen, die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind, sowie Personen, die Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen.

10. Mehrtagestouren mit Übernachtung sind nur möglich wenn die Inzidenz unter 50 ist und ein negativer Schnelltest vorliegt. (ab 21.05.21 möglich).

Die Anreise kann in eigenen KFZ, mit der Bahn, dem Fahrrad oder zu Fuß erfolgen.